Als im Januar 2015 die ersten Flüchtlingsfamilien nach Schiltach und im Herbst 2015 nach Schenkenzell kamen, fanden sich spontan mehrere Menschen dazu bereit, die Neuankömmlinge in unseren beiden Gemeinden willkommen zu heißen und sie bei ihren ersten Schritten in der neuen Umgebung zu begleiten.

Mit großem Engagement kümmerte sich ein Team von Paten um die Belange der Asylbewerber und begleitete diese zu Behörden, Arztterminen, Kindergarten und Schule – um nur ein paar wenige Aufgaben zu nennen.

Den Deutschunterricht übernahmen pensionierte Lehrer, die binnen kurzer Zeit den hochmotivierten Schülern die ersten Worte und Sätze in der für sie fremden Sprache beibrachten.

Für die zahlreichen Sachspenden, die uns aus der Bevölkerung für die Flüchtlingsfamilien angeboten wurden, fanden sich weitere freiwillige Helfer, die die Familien bei der Einrichtung ihrer Unterkünfte und Wohnungen unterstützten.

Nach wie vor kümmern wir uns in vielfältiger Weise um die Belange der Geflüchteten. Was wir tun erfahren Sie hier